Melden Sie sich an für "Raum Öffnen" am 26. und 27. März 2019

Welche Bilder haben wir im Kopf über andere Menschen? Wie können wir mit Vorurteilen und Stereotypen bewusster umgehen? Wie schaffen wir es, diskriminierungsfreier im Beruf und Alltag zu handeln? In dem aktiven Workshop-Format werden brisante Themen von Integration und Vorurteilen über Diskriminierung bis hin zur Zuwanderungsgesellschaft zur Sprache gebracht.

Die Veranstalter möchten sich mit gesellschaftlichen Machtstrukturen wie rassistischen Denkmustern auseinandersetzen. Gleichzeitig suchen sie nach Wegen, wie man im Sinne der Stärkung und Zivilcourage für eine vielfältige und inklusive Gesellschaft einstehen kann. Der Workshop "Raum Öffnen" am 26. und 27. März 2019 bietet Räume zum Diskutieren, Nachdenken, Spielen, Fragen, Auseinandersetzen, Wahrnehmen und Handeln.

„Aktion: RaumÖffnen!“

am Dienstag, 26. März 2019, und am Mittwoch, 27. März 2019, jeweils 16 bis 20.30 Uhr im Kleinen Saal der Zwölf-Apostel-Gemeinde, An der Apostelkirche 3, 10783 Berlin.

Workshopreihe zur „Stärkung der Diversitätskompetenz in den Quartieren und Aktionsräumen“ mit regelmäßigen Veranstaltungen im Förderzeitraum 2018–2020

Im Mittelpunkt aller Veranstaltungen steht der Dialog. Unter Berück­sichtigung des Wissens aller Teilnehmer wird mit dem Ziel eines Austauschs zum Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt und dem Entwickeln eigener Handlungsstrategien, vernetztes Denken und Handeln gefördert.

Themenschwerpunkt des Workshops ist "Ene mene muh und raus bist du?“ - Ausgrenzung und Teilhabe am Beispiel von Feindlichkeit gegenüber Sinti und Roma.

Details zu Ablauf und Tagesordnung erfahren Sie hier.

Anmeldung bitte an: integrationsbeauftragte@ba-ts.berlin.de

Bitte melden Sie sich frühzeitig an, da die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Es ist eine Veranstaltung der Integrationsbeauftragten in Kooperation mit dem Ehrenamtsbüro und dem Quartiersmanagement Schöneberger Norden. Organisiert von Alte Feuerwache e.V. Sie wird gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, Soziale Stadt, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Veranstalterkontakt

Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Büro der Beauftragten für Bürgerschaftliches Engagement, BzBmBBE 3, John-F-Kennedy-Platz, 10825 Berlin, Raum: 122, Tel.: 030 / 90277 (intern 9277) 6600, Fax: 030 / 90277 (intern 9277) 2220, Mail: Lukas.Matzkows@ba-ts.berlin.de, Internetauftritt: https://www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/politik-und-verwaltung/ehrenamtsbuero/